Emy vom Großen Ex kam am 08.05.2011 zu uns

Auch hier half mir wieder ein Sportfreund. Er suchte mir aus dem Wurf, den eine Sportfreundin unter ihrem Zwingernamen für ihn gemacht hatte, eine wunderschöne kleine Hündin aus, die bei uns Einzug hielt.
Vorsichtig führten wir unsere Kerry an Emy heran. Es klappte besser als wir dachten.
Trotzdem war ich ständig hinter Kerry her, damit nichts passieren konnte.
Für die kleine Emy bedeutete der erste Tag bei uns fremde Umgebung, fremde Menschen, ungewohnte Rückzugsmöglichkeiten, Aufregungen mit Kerry, die ihr gleich mal zeigen wollte, wer der Herr / Frau im Hause war, also alles in allem erst mal Stress.
Sie wuchs behütet heran. Besonders liebt sie unsere Mutter. Da fällt immer was ab.
Ist unser Junge da, kann ich hinterher aufräumen. Die beiden toben unbeschwert und finden kein Ende.
Ist unsere Tochter mit Familie da, ist noch ein kleiner Hund im Schlepptau mit Namen Jacky. Kerry tobt ja nun altersbedingt nicht mehr so derb, aber mit Jacky kann man zucht machen, und da es Besuch ist, wird nicht gleich geschimpft.

Näheres unter:
http://www.working-dog.eu/dogs-details/961847/Emy-vom-Gro%C3%9Fen-Ex